Skip to content

Werkzeuge
verwalten

#auchdasisthandwerk

Einfache Organisation
der Werkzeuge
twinio

Mit der Web-App twinio haben Sie die Möglichkeit, Ihre Werkzeuge einfach, schnell und digital zu verwalten. Unterschiedliche Funktionen in der App sorgen dafür, dass Sie auch Zustände oder auch Lagerorte der Werkzeuge immer im Blick haben. Arbeiten Sie mit individuell angelegten Grenzwerten im Bereich der Prozessdaten oder buchen Sie mit nur einem Klick Ihre Werkzeuge zum Schärfen ein. Historische Daten stehen grafisch aufbereitet in der App zur Verfügung, so dass Sie immer wissen, wie Ihre Werkzeuge in den vergangenen Schärfzyklen gearbeitet haben. Nutzen Sie die Vorteile der bereits integrierten tapio-Werkzeugpartner und legen Sie Ihre Sägeblätter oder Fräser mit nur einem Scan an.

KOSTENLOS TESTEN

Ihr Nutzen

  • Zugriff auf Werkzeugdaten verschiedener Hersteller: Nutzen Sie die Original-Werkzeugdaten der tapio-Partner direkt in der App oder legen sie selbst neue Werkzeuge an.
  • Einfache Pflege von Informationen: Editieren Sie ausgewählte Werkzeug-Parameter mit nur einem Klick.
  • Individuelle Anpassung der Parameter: Bearbeiten Sie Grenzwerte bereits vordefinierter Parameter oder fügen Sie neue hinzu.
  • Schärfen per Klick: Starten und beenden Sie Schärfprozesse für Werkzeuge ganz einfach manuell.
  • Werkzeugdaten in der Web-App: Analoge Werkzeugbegleitkarte ist digital in twinio verfügbar und bearbeitbar.
  • Kommunikation mit der Maschine: Benötigte Werkzeugdaten können einfach und schnell von Maschinen abgerufen und entstandene Prozessdaten im digitalen Zwilling gespeichert werden. *

* Momentan nur auf ausgewählten Maschinen der HOMAG Group möglich.

Sie wollen mehr erfahren?

tapio.one/de/twinio

Mit den integrierten Werkzeugdaten lässt sich das Verwalten und Überblicken der eigenen Werkzeuge vereinfachen, verschnellern und in der Nutzung der Werkzeuge verbessern.

Andreas Dürner, Leiter Maschinenraum der Abteilung Innenausbau, TF Bern

„Wir alle tragen in unseren Hosentaschen den QR-Code-Scanner im Smartphone. So kommen wir mit einem Klick direkt an alle wichtigen Informationen zu den Werkzeugen: Welches Blatt ist das genau? Welche Maschinenparameter muss ich einstellen? Wie viele Laufmeter hat das Sägeblatt schon gefahren? Das hilft im Alltag in der Produktion und – in unserem speziellen Fall – den Lernenden besonders, denn so können die Informationen der Hersteller direkt mit einem Scan oder auch andersherum mit einer schnellen Suche eingesehen werden.“

Andreas Dürner, Leiter Maschinenraum der Abteilung Innenausbau, TF Bern